ERGEBNISS
12:26

Bezirksliga, Saison 2017

KG Nendingen / Mühlheim vs. KSV Wollmatingen I (23.09.2017)


Kl.KG Nendingen / MühlheimKSV Wollmatingen IR1R2R3R4R5Gesamt
57Luca HeroldFlorian Weber0:2----0:4
61Abdul Bashir JaliliLuca Stadelhofer de Moraes3:6----0:2
66Florian HermannJannic Achilles0:16----0:4
71Robin KesslerKarsten Kudermann9:0----4:0
75Fabian WeinreichGabor Horvath0:12----0:4
75Dennis SchillingYannick Katz20:0----4:0
80Benjamin MarquardtSteffen Blum0:8----0:4
86Thomas HippMaurice Mischlinski8:0----4:0
98Martin WenskusMarco Boxler0:16----0:4
130 Laszlo Dömötör-----0:4

BERICHT

Niederlage für die KG ASV Nendingen II/VFL Mühlheim gegen den KSV Wollmatingen I


Nichts zu holen gegen den KSV Wollmatingen

Die KG Nendingen/Mühlheim hatte in der Mühlheimer Sporthalle die Ringer aus Wollmatingen zu Gast. Bereits im Vorfeld war die Stärke der Gastmannschaft bekannt - Dominik Hipp schwor sein Team darauf ein um jeden Punkt zu Kämpfen. Die Höhe der Niederlage von 12:26 war im Vorfeld nicht so erwartet worden.

Nachdem Luca Herold eine Schulterniederlage hinnehmen musste, gingen die Punkte im Schwergewicht kampflos an die Gäste. Der junge Flüchtling Abdul Jalili hielt seinen Kampf lange offen. Aufgrund fehlender Erfahrung musste er sich letztendlich aber sehr knapp mit 3:6-Punkten geschlagen geben.
Martin Wenskus stand gegen seinen körperlich überlegenen Gegner auf verlorenem Posten und konnte dessen Überlegenheitssieg nicht verhindern. Ebenso erging es Florian Hermann gegen Jannic Achilles.
Bei einem Pausenstand von 0:18 war bereits klar, dass es nicht mehr zu einem Sieg reichen konnte. Trotzdem gaben die Ringer der KG noch alles. Nachdem Thomas Hipp mit einem schönen Schultersieg die ersten Punkte aufs Konto holen konnte, machte es ihm Robin Kessler nach. Kessler hatte seinen überforderten Gegner so sehr im Griff, dass auch er vier Punkte auss das Mannschaftskonto beisteuern konnte. Nachdem Fabian Weinreich auf verlorenem Posten stand, war es im letzten Kampf des Abends an Dennis Schilling noch etwas Ergebniskosmetik zu betreiben. In einem spektakulären Kampfe siegte er letztendlich mit Sage und Schreibe 20:0-Wertungspunkten und entschädigte damit etwas die heimischen Zuschauer für die hohe 12:26-Mannschaftsniederlage.
Am nächsten Wochenende sollen die Punkte aus Singen geholt werden. Dominik Hipp kündigte bereits eine äußerst schlagkräftige Truppe an.

Bericht: Stefan Rutschmann
ZURÜCK ZUR TABELLE
Kampf-ID: 52704