ERGEBNISS
15:16

Oberliga, Saison 2017

ASV Nendingen vs. SV Ebersbach (21.10.2017)


Kl.ASV NendingenSV EbersbachR1R2R3R4R5Gesamt
57 Bence Kovács-----0:4
61Alexandru - Vasile BotezStefan Weller1:4----0:2
66Leon GerstenbergerOliver Müller15:0----4:0
71Fabian WeinreichJan Christoph Seidl0:16----0:4
75Tim Hubert BaurMax Nutsch7:2----2:0
75Yasin OruzbeyiHans-Jörg Scherr0:16----0:4
80Mihai OzarenschiVadim Kozanov16:0----4:0
86Maximilian StumpeNikolaos Papadopoulos0:7----0:2
98Marc BuschleBogdan Krzyzanski3:3----1:0
130Peter ÖhlerKlaus Turzer16:0----4:0

BERICHT

ASV Nendingen unterliegt unglücklich gegen den SV Ebersbach


Im letzten Kampf geschlagen

Einmal mehr musste die Mannschaft des ASV Nendingen im letzten und entscheidenden Kampf eine Gesamtniederlage hinnehmen. Gegen den Favoriten aus Ebersbach musste man eine denkbar knappe Niederlage mit 15:16 akzeptieren.

Aus taktischen Gründen ließ man die Gewichtsklasse bis 57 KG gegen den starken Ebersbacher Kovacs unbesetzt und ließ Alexandru Botez eine Gewichtsklasse höher starten. Doch zunächst von vorne. Nachdem nun die Punkte kampflos an Ebersbach gingen, hatte Peter Öhler gegen seinen 59jährigen (!) einmal mehr keine Probleme und kam zu einem schnellen Überlegenheitssieg.
In der Gewichtsklasse bis 61 KG startete nun Alexandru Botez, auf dem nun einige Hoffnungen ruhten. Gegen den jugendlichen Stefan Weller konnte er die Erwartungen nicht erfüllen und musste sich mit 1:4 Wertungspunkten geschlagen geben.
Einen der schönsten Kämpfe des Abends lieferte Marc Buschle, der gegen Bogdan Krzanski bis an den Rand der totalen Erschöpfung gehen musste, um den Modellathleten aus Polen zu besiegen. Beim Stand von 3:3 Punkten sicherte Buschle sich den Sieg durch die letzte Wertung.
Fulminant startete auch einmal mehr Leon Gerstenberger durch. Gegen den, durch die schnelle Ringweise, völlig überforderten Oliver Müller kam er nach wunderbaren Techniken zum wohlverdienten Überlegenheitssieg.
Somit ging es beim zunächst positiv stimmenden Zwischenstand von 9:6 in die Pause.

Von nun an drehten die Ebersbacher aber auf. Maximilian Stumpe kämpfte bis zur letzten Sekunde, konnte gegen Nikolaos Papadopolus eine 0:7-Niederlage aber nicht verhindern. Fabian Weinreich kämpfte im Rahmen seiner Möglichkeiten. Die Überlegenheitsniederlage war aber von Anfang an zu erwarten. So führten die Ebersbacher mit 9:12 Punkten.
Nachdem Mihai Ozarenschi seinen völlig perplexen Gegner mit 15:0 Punkten von der Matte fegte, bekamen die Nendinger wieder Oberwasser. Auch Tim Baur konnte mit einer Energieleistung einmal mehr gefallen. Nachdem er zunächst mit 0:2 Punkten zurück lag, drehte er den Spieß noch um und siegte mit 7:2 Punkten. Dabei nutzte er die einzigen Unachtsamkeiten des Gegner wirkungsvoll.
Somit stand es nun 15:12 für Nendingen. Im letzten Kampf des Abends stand der junge Yasin Oruzbeyi dem ehemaligen Bundesligaringer Hans-Jörg Scherr gegenüber. Allen Verantwortlichen war klar, dass sich diese deutliche Niederlage nicht vermeiden ließe. Scherr punktete Oruzbeyi aus und siegte überlegen, so dass auch der Gesamtkampf an die Mannschaft aus Ebersbach ging.

Nach einer verkorksten Hinrunde sind die Nendinger nun bestrebt, trotz den erheblichen Verletzungsprobleme, den Klassenerhalt in der Rückrunde zu sichern. Gegen Benningen soll dabei nächsten Samstag in der Mühlau-Halle der Grundstein gelegt werden.

Bericht: Stefan Rutschmann
ZURÜCK ZUR TABELLE
Kampf-ID: 54112