ERGEBNISS
19:9

Oberliga, Saison 2017

ASV Nendingen vs. KG Fachsenfeld/Dewangen (04.11.2017)


Kl.ASV NendingenKG Fachsenfeld/DewangenR1R2R3R4R5Gesamt
57Alexandru - Vasile BotezMichael Dieter Weidner2:0----4:0
61Kevin MägerleRalf Pfisterer0:16----0:4
66Leon GerstenbergerNico Weingart5:0----2:0
71Tim Hubert BaurPeter Josef Eckstein14:0----3:0
75Yasin OruzbeyiMichael Eckstein0:6----0:4
75Ion OzarenschiAndré Winkler2:4----0:1
80Maximilian StumpeNicklas Haßler12:1----3:0
86Mihai OzarenschiChristian Pfisterer8:6----1:0
98Peter ÖhlerMax Knobel15:0----4:0
130Marc BuschleHolger Fingerle5:2----2:0

BERICHT

ASV Nendingen gelingt Revanche


Revanche gelingt. Dritter Sieg in Folge!

Im Vorkampf musste man sich noch knapp gegen die Mannschaft aus Dewangen/Fachsenfeld geschlagen geben, im Rückkampf gelang nun eine eindrucksvolle Revanche. Mit 19:9 konnte man die Gästeringer von der Ostalb, die nicht in Bestbesetzung angetreten waren, von der Matte fegen.

Alexandur Botez kam zum Auftakt der Kampfes zu einem schnellen Schultersieg. Marc Buschle hatte da mit Holger Fingerle mehr Mühen, konnte den Kampf jedoch sicher mit 5:2 für sich entscheiden. In der Gewichtsklasse bis 61 KG hatte Kevin Mägerle mit Ralf Pfisterer einen erfahrenen Gegner, der jede Unachtsamkeit eiskalt ausnutzte und so zum Überlegenheitssieg kam. Ab nun sollte jedoch eine Siegesserie entstehen, die erst in den letzten beiden Kämpfen gebrochen wurde.
Peter Öhler bewies sich einmal mehr als sichere Bank. Mit Max Knobel hatte er keinen schlechten Kontrahenten auf der Matte. Öhler spielte aber seine ganze Überlegenheit aus und siegte noch vor der Kampfpause. In derGewichtsklasse bis 66 KG stellte sich Leon Gerstenberger stilartfremd in den Dienst der Mannschaft. Die ungewohnte Aufgabe löste er jedoch bravourös. In einem schnellen und aktiv geführten Kampf brachte er seinen erfahrenen Gegener immer wieder arg in Bedrängnis und siegte verdient mit 5:0 Punkten.
Mihai Ozarenschi tat sich, wie auch schon im Hinkampf, unerwartet schwer gegen Christian Pfisterer. Trotzdem konnte er mit tollen Techniken gefallen und siegte verdient mit 8:6 Punkten. Tim Baur rang einmal mehr sicher und kam auch mit seiner gefürchteten Beinschraube zu Punkten. In einem mit Herzblut geführten Ringkampf konnte er sich immer wieder gut in Szene setzen. Er siegte mit 14:0 Punkten. Max Stumpe hatte mit Niklas Haßler einen ungestümen Gegner, den er - dank seiner körperlichen Stärke - aber sicher im Griff hatte und verdient mit 12:1 Punkten siegte. Yasin Oruzbeyi fand zunächst gut in den Kampf, musste jedoch dir längere Erfahrung seines Gegners anerkennen und eine Schulterniederlage hinnehmen.
Überraschend war für die Nendinger der letzte Kampf des Abends. Ion Ozarenschi, der Bruder von Mihai, der sich eigentlich nur zum Arbeiten in Deutschland befindet stellte sich in den Dienst der Mannschaft. Beherzt rang er gegen den starken Andr Winkler und stand sogar kurz vor einem Punktsieg. Leider musst er in letzter Sekunde noch Punkte abgeben und sich somit geschlagen geben.

Mit diesem tollen Sieg sollte der Klassenerhalt für die Nendinger erreicht sein. Trotzdem wird auch in den nächsten Kämpfen verbissen weiter gekämpft. Am nächsten Samstag sind die Nendinger zu Gast in Baienfurt. Hier hängen die Lorbeeren sehr hoch. Trotzdem will man es den Oberschwaben so schwer als möglich gestalten.

Bericht: Stefan Rutschmann

ZURÜCK ZUR TABELLE ALLE BILDER ANZEIGEN
Kampf-ID: 54120