BERICHT

ASV Schüler überrollen Sulgen und siegen hoch in Tuttlingen


Beide Schülermannschaften haben ein erfolgreiches Wochenende hinter sich.

Die erste Schülermannschaft durfte bereits am Freitag zum Tabellenschlusslicht aus Sulgen reisen. Und die ASV Schüler wurden Ihrer Favoritenrolle an diesem Abend mehr als gerecht und überrollten die erste Mannschaft aus Sulgen geradezu.

Wladislaw Ceaban machte den Anfang, punktete gegen Jan Braun mit einem schönen Überwurf, um anschließend mit einer schnellen Serie an Durchdrehern innerhalb von 21 Sekunden einen technischen Überlegenheitssieg mit 16:0 zu landen. Nelio Rothfelder schulterte im Anschluss Oscar Rivera, sodass die Nendinger mit 8:0 in Führung gingen.

Felix Hagen bekam im Duell gegen Jonas Ohnleiter bei der ersten Aktion versehentlich einen Schlag auf die Nase und gab 2 Wertungspunkte ab. Nach einer längeren Unterbrechung gelang es den Betreuern das Nasenbluten zu stoppen und Felix zeigte sich von dieser Verletzung völlig unbeeindruckt. Den Rest des Kampfgeschehens beherrschte der Nendinger mit schönen Beinangriffen und kam mit dem Schlussgong zum technischen Überlegenheitssieg mit 18:3 Punkten.

Lucas Schaz bekam seine Punkte kampflos zugeschrieben, da Sulgen in seinem Gewicht keinen Gegner aufbieten konnte. Felix Reichle gab gegen Daniel Kujat erst eine Wertung ab, konnte sich aber befreien und im Gegenzug seinen Gegner auf die Schultern zwingen. Damit führte die Nendinger bereits uneinholbar mit 20:0.

In 48kg war Mailo Rothfelder für Rafael Pavlov in die erste Mannschaft gerückt, da dieser auf einer Familienfeier war. In einer farbigen Partie agierte Mailo am Ende deutlich cleverer und gewann nach 4 Minuten mit 14:6 Punkten, war 3 Mannschaftspunkte für den ASV bedeutete. Es sollte der einzige Kampf bleiben, bei dem der ASV nicht die volle Punktzahl mit nach Hause nahm, denn sowohl Dominik Seidl, als auch Elizan Yilmaz landeten schnelle Schultersiege, sodass die ASV Schüler am Ende einen 31:0 Sieg mit nach Hause nahmen.

Die zweite Schülermannschaft hatte am Samstag einen kurzen Weg, denn der Gegner hieß Tuttlingen/Wurmlingen. Auch hier fiel den an Tabellenplatz 2 stehenden Nendingern die Favoritenrolle zu und die zweite Schüler konnte dieser Rolle ebenfalls sehr eindrucksvoll gerecht werden.

Noah Schwarz schulterte Goomarai Gantulga und Arian Kosing tat es ihm gegen Dulguun Gantulga gleich. Till Scheuring sammelte gegen Samira Manzke Punkt um Punkt und gewann am Ende mit 14:0. Die Nendinger bekamen trotzdem die vollen 4 Mannschaftspunkte, da Manzke zu schwer war. Mit Rafael Pavlov, der aus familiären Gründen in der 2. Mannschaft startete und eine Gewichtsklasse aufgerückt war und Moritz Renner standen sich 2 Württembergische Meister gegenüber. Allerdings brachte Pavlov ca. 10kg weniger auf die Waage. Die erste Halbzeit lieferten sich beide ein sehr ausgeglichenes Duell, bei dem Renner leicht die Oberhand behielt und mit einer 2:0 Führung in die Pause ging. Doch nach der Pause drehte Pavlov auf und konnte Renner beim Stand von 4:2 sogar schultern. Ahmet Yilmaz sammelte gegen Laura Pauli Punkt um Punkt und gewann seine Partie mit 12:0. Mira Weisshaar hatte mit Maxim Fink einen sehr erfahrenen Gegner als Gegenüber. Trotz einer starken Leistung, bei der sie sich mehrfach erfolgreich aus der gefährlichen Lage befreien konnte, musste sie am Ende doch eine Schulterniederlage akzeptieren. Man konnte an diesem Kampf aber bereits beobachten, dass Mira, die im Mai diesen Jahres ihren ersten Wettkampf bestritt, mittelfristig in der Lage sein wird, zu den erfahreneren Sportlern aufschließen zu können. Louis Weisshaar diktierte gegen Arben Müller das Kampfgeschehen, hatte aber körperlich etwas Mühe mit seinem Kontrahenten, da dieser 5kg schwerer war. Er gewann das Duell aber trotz des Gewichtsunterschieds sicher mit 8:0. Das sein Gegner Übergewicht hatte, wird das Ergebnis mit 4:0 für Nendingen gewertet. In der letzten Begegnung stand Finia Rothfelder Marcel Maier gegenüber. Der Tuttlinger Maier dominierte die erste Halbzeit und ging mit 12:0 in die Pause. Die zweite Halbzeit gehörte aber Finia, die Maier 2 Mal im Kopfhüftschwung erwischte. Der Schlussgong rettete Maier vor der Schulterniederlage, sodass der Tuttlinger die Partie trotzdem mit 13:4 gewann. Der Endstand lautete somit 23:7 für den ASV Nendingen.

Damit kommt es am kommenden Samstag, den 26.11. für den ASV II in der Nendinger Donau-Halle zum Spitzenduell gegen die noch ungeschlagene Reserve des VFK Eiche Radolfzell. Die Schüler des ASV I ringen im Anschluss ebenfalls zu Hause gegen Triberg und Allensbach. Gerade Triberg, gegen die man im Hinkampf nur ein Unentschieden landen konnte, sind ein unangenehmer Gegner und das Duell könnte wieder ähnlich knapp ausfallen. Spannung ist bei den Jugendkämpfen also garantiert.

Bericht und Bilder: Claus Döbbrick und ASV Nendingen

Ergebnisse Schüler I gegen Sulgen S I: www.liga-db.de

Ergebnisse Schüler II gegen KG Wurm/Tutt S II: www.liga-db.de

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT
Mit Ihrem Besuch akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies durch Dritte. Diese Cookies dienen dazu, Ihnen passende Inhalte und Anzeigen anzubieten, unseren Traffic auszuwerten und Daten über die Nutzung unserer Webseite mit unseren Partnern zu teilen. Mehr über die Verwendung von Cookies erfahren Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG
SCHLIESSEN